Unsere Klassenfahrt nach Panarbora 2017

Am 26.06.2017 begann unsere Klassenfahrt nach Panarbora.

1. Tag: Nach unserer Ankunft haben wir unser Gepäck verstaut und gefrühstückt. Danach sind wir in unsere Häuschen im Südamerikadorf gegangen und haben alles schön eingerichtet.

Am Nachmittag haben wir mit unserem Naturführer Klaus einen Rundgang durch den ganzen Park gemacht, damit wir uns dort gut auskennen. Anschließend fanden in manchen Häusern vom Südamerikadorf Partys statt. Am Abend hat uns Frau Krüger-Rupprecht noch eine Geschichte auf englisch vorgelesen, die wir übersetzten sollten. Danach sind wir in unsere Stockbetten gegangen und haben es uns dort gemütlich gemacht.

2. Tag: Heute war der Haupttag und wir haben viel unternehmen können. Zuerst kam Klaus und wir haben Vertrauensspiele gemacht. Danach waren wir auf dem Baumwipfelpfad. Dort gab es verschiedene Natur-Rätsel, die wir in Teamarbeit lösen sollten. Dann sind wir auf den hohen Turm gestiegen und haben dort einige Fotos gemacht, weil die Aussicht so schön war.

Anschließend kletterten wir einzeln auf eine gigantische Fichte. Danach haben wir in Gruppen im Pflanzengarten die Pfefferminze gesucht. Nun waren wir ausgebildete Naturführer und haben sogar eine Urkunde bekommen!

Der Tag neigte sich dem Ende zu, aber wir sind noch den Sinnespfad gelaufen. Am Abend haben wir gegrillt und eine Disco veranstaltet.

3. Tag: Am 28.06.2017 endete unsere Klassenfahrt im Panarbora-Park. Zuerst haben wir gefrühstückt. Danach haben wir zusammen gespielt, bis wir von unseren Eltern abgeholt wurden.

Ich fand die Klassenfahrt einfach schön und ich wäre gerne noch ein paar Tage geblieben.

(von Melanie)